Skip to Content

Tsatsiki Rezept – Original griechisch

Tzaziki Rezept

Tsatsiki Rezept - Original griechisch

5 from 4 votes

Hast du schon einmal Tzatziki selber gemacht? Nein? Dann wird es höchste Zeit, denn wir zeigen dir heute, wie du Tzatziki selber machen kannst. Wir haben extra ein original griechisches Tsatsiki Rezept für dich rausgesucht, damit gelingt dir dein griechisches Tzatziki garantiert.

Tzaziki Rezept

Für das Tzatziki Rezept benötigst du nur wenige Zutaten, die wichtigste davon ist griechischer Joghurt. Wir zeigen dir nun wie das griechische Tzatziki Rezept gemacht wird:

Tzatziki Zutaten:

Für diesen leckeren Tzatziki-Dip benötigst du nur wenige Zutaten, das sind folgende:

  • Griechischer Joghurt – Hat einen höheren Fettanteil als normaler Naturjoghurt und macht dein Tsatsiki daher noch cremiger.
  • Quark – Neben dem Joghurt gehört in ein Tzatziki auch noch Quark mit 40% Fettanteil.
  • Gurke – Geraspelte Gurke gibt dem Tzatziki den typischen Frischekick.
  • Zitronensaft – Auch ein Spritzer Zitronensaft darf in diesem Dip nicht fehlen.
  • Dill – Frischer Dill gehört einfach zu Gurken dazu. Wenn du keinen frischen Dill hast, eignet sich auch TK-Dill hervorragend für dieses Tsatsiki Rezept.
  • Knoblauch – Was wäre griechisches Essen ohne Knoblauch! Alternativ kannst du auch Knoblauchöl verwenden.
  • Olivenöl – Auch Olivenöl ist fester Bestandteil dieses klassischen Rezepts.
Tzaziki Rezept

Tsatsiki Rezept - Original griechisch

5 from 4 votes

Tzaziki Rezept

Wie wird das klassische Tzatziki gemacht?

Für unser Tzatziki wird zunächst eine halbe Gurke geraspelt und leicht ausgepresst. Das Wasser, welches dabei austritt, wird nicht verwendet.

Dann rühren wir aus Joghurt und Quark einen cremigen Dip an, welchen wir mit einem Spritzer Zitronensaft, einem Schuss Olivenöl und 2 gepressten Knoblauchzehen würzen und cremig rühren.

Anschließend kommt die Gurke und der klein gehackte Dill in die Creme und wird gut verrührt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. So kann das originale Tsatsiki bereits zu Brot oder warmen Speisen serviert werden. Wir garnieren es gerne noch mit etwas Olivenöl.

Tzaziki Rezept

Tipps für den perfekten griechischen Tsatsiki:

  1. Der Tzatziki soll cremig sein und frisch schmecken. Wir empfehlen dir daher, einen Schuss Zitronensaft an den Dip zu geben.
  2. Den Knoblauch für dein Tzatziki zerkleinerst du nach dem Schälen am einfachsten mit einer Knoblauchpresse oder einer Knoblauchreibe.
  3. Wenn du Kalorien sparen möchtest, verwende Magerquark und fettreduzierten griechischen Joghurt mit nur ca. 2% Fett für dieses Rezept.
  4. Tzatziki schmeckt hervorragend zu Brot oder zu Fleischgerichten wie Gyros. Daher ist Tzatziki der perfekte Dip für deine Gyrostasche.

Was passt gut zu Tsatsiki?

Dass Tzatziki gut zu Brot und Fleisch passt, haben wir euch ja bereits verraten. Hier auf unserem Blog findest du zahlreiche Rezepte, zu denen du Tsatsiki servieren kannst. Zum Beispiel knusprige Quetschkartoffeln, schnelle Brokkolipfanne, Wraps mit Falafel, Buddha Bowl mit Bulgur oder buntes Ofengemüse.

Lass uns in den Kommentaren gerne Feedback da und speichere dir das Rezept auf Pinterest!

Viel Freude beim Zubereiten und Genießen.

Tzaziki Rezept

Tsatsiki Rezept - Original griechisch

Für diesen leckeren griechischen Dip benötigst du nur ein paar Minuten und wenige Zutaten. Ob zu Brot, Fleisch oder Gemüse - Tzatziki ist immer eine gute Idee.
5 from 4 votes
Drucken merken
Gericht: Beilagen
Land: Deutsch
Zubereitung: 15 Minuten
Zeit Gesamt: 15 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 276kcal

Equipment

  • Knoblauchpresse

Zutaten

  • ½ Salatgurke
  • 250 g Quark (40 % Fett)
  • 150 g Griechischer Joghurt (10% Fett)
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Zitronensaft (optional)
  • 1-2 EL gehackter Dill
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen

  • Den Dill fein hacken und den Quark abmessen.
  • Die Gurke waschen und fein raspeln, dann 10 Minuten stehen lassen.
  • Das überschüssige Wasser aus der Gurke herausdrücken und abgießen.
  • In einer Schüssel Quark, Joghurt und Knoblauch mit etwas Olivenöl und einem Spritzer Zitronensaft glattrühren.
  • Nun Gurke und Dill unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Tzatziki kurz durchziehen lassen und zu Brot oder Fleisch servieren.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Calories: 276kcal | Carbohydrates: 8g | Protein: 17g | Fat: 20g

Fragen und Antworten rund um das Tzaziki-Rezept

Was, wenn ich keinen frischen Dill habe?
Wenn du keinen frischen Dill hast, kannst du für dieses einfache Rezept auch tiefgekühlten Dill verwenden. Gebe davon einfach 1-2 EL mit in die Quarkmasse.

Kann ich das Tzatziki auch mit normalem Joghurt machen?
Ja, das geht auch. Verwende dann am besten möglichst fetthaltigen Joghurt (3,5%) und benutze etwas mehr Olivenöl für dieses Rezept.

Kann man frisch gemachtes Tzatziki einfrieren?
Du solltest dein Tzatziki lieber frisch genießen und auf keinen Fall einfrieren. Beim Auftauen wird sich jede Menge Wasser absetzen und die Gurke im Dip wird matschig. Das finden wir nicht besonders lecker und raten dir daher davon ab.

Wie lange kann ich Tzatziki lagern?
Frisch zubereitetes Tzatziki sollte am besten sofort verspeist werden. Es hält sich ca. einen Tag im Kühlschrank, bevor es anfängt Wasser abzusetzen.

Tzaziki Rezept

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating