Skip to Content

Zucchini-Hackfleisch-Auflauf

Zucchini-Hackfleisch-Auflauf4

Zucchini-Hackfleisch-Auflauf

5 from 1 vote

Mmmh, ein leckerer Zucchini-Hackfleisch-AuflaufIhr habt nur wenig Zeit und wollt trotzdem richtig schlemmen? Nun, mit diesem Ofengericht ist das wirklich kein Problem. Mit nur wenigen, unkomplizierten Zutaten gibt es einen leckeren Auflauf aus dem Backofen. Für alle, die Fernweh haben, wird dieser Auflauf eine kleine Reise in mediterrane Gebiete sein.

Zucchini-Hackfleisch-Auflauf

Auch mit den Gewürzen kann man hier gut spielen und eine Reise nach Italien oder Griechenland anstreben.

Zucchini-Hack-Auflauf – Zutaten:

  • Zucchini – Zucchini kann in Gerichten ja immer sehr vielfältig eingesetzt werden. Hier wird sie sehr simpel verarbeitet und füllt den Magen, ohne mit vielen Kalorien auf die Waage zu schlagen.
  • Paprika – Zusammen mit Zucchini, Hackfleisch, Feta und Gewürzen ist Paprika nicht aus diesem Auflauf wegzudenken. Besonders grüne oder wie hier rote Paprika sorgen für ein buntes Farbenspiel auf dem Teller und sind eine gut austauschbare Variante.
  • Hackfleisch – Das Rezept schreibt Rinderhackfleisch vor. Wir sind aber natürlich flexibel genug, um auf reines Schweinehack oder zum Beispiel eine gemischte Variante umzusteigen. Wer es etwas außergewöhnlicher mag, kann auch Lamm verwenden.
  • Feta – Feta ist ein griechischer Salzlakenkäse, der traditionell aus Schafsmilch hergestellt wird. Wenn ihr Feta nicht mögt, greift doch einfach auf die Kuhmilch-Variante Hirtenkäse zurück.
Zucchini-Hackfleisch-Auflauf4

Zucchini-Hackfleisch-Auflauf

5 from 1 vote

Zucchini-Hackfleisch-Auflauf4

Wie überbacke ich Zucchini-Hackfleisch-Auflauf?

Dieser Zucchini-Hackfleisch-Auflauf eignet sich auch perfekt zur Resteverwertung. Das Gemüse wird einfach mundgerecht geschnitten und anschließend mit Gewürzen veredelt.

Gemeinsam mit dem Hackfleisch anbraten und anschließend geht es auch schon in eine Auflaufform. Den Fetakäse mit den Händen darüber bröseln und in den Backofen schieben.

Bei der angegebenen Hitze entsprechend lange im Ofen lassen und schon könnt ihr einen herrlichen Auflauf genießen.

Zucchini-Hackfleisch-Auflauf

Tipps für Zucchini-Hackfleisch-Auflauf:

Perfekt wird der Auflauf, wenn nicht allzu viel Wasser enthalten ist. Deshalb ist es besonders wichtig, dass vor dem Schichten in der Auflaufform möglichst viel Wasser entweichen kann. Dies geht am besten, wenn man das Fleisch und das Gemüse kräftig anbrät.

Außerdem solltet ihr beim Würzen bedenken, dass der Auflauf mit Feta überbacken wird. Dieser kann ganz schön salzig sein. Probiert ihn vielleicht vorher, damit ihr wisst, wieviel Würze ihr verwenden solltet.

Wer mag, kann die Zucchini auch gerne in Würfel schneiden. Grundsätzlich ist das egal. Der Haptik wegen macht es aber durchaus Sinn, Scheiben zu schneiden. Sollte die Zucchini im Umfang recht dick sein, dann halbiert einfach die Scheiben.

Wenn ihr merkt, dass die Masse aus Sahne und Eiern zu wenig ist, dann scheut euch nicht, einfach noch ein weiteres Ei hinzuzufügen. Durch die Eier bekommt der Zucchini-Hackfleisch-Auflauf die richtige Bindung und es zerfällt nicht alles nach dem Backen.

Wie immer bedenkt bitte, dass eine Auflaufform, welche aus dem Ofen kommt, verdammt heiß ist. Also haltet dringend Topflappen, Geschirrtücher oder ähnliche Dinge bereit, um euch nicht zu verbrennen.

Und wer von Auflauf nicht genug bekommen kann, muss unbedingt unsere besten Auflauf-Rezepte abchecken. Von Nudel-Schinken-Auflauf über cremigen Spätzleauflauf bis hin zu klassischem Kartoffelgratin oder italienischem Gnocchi-Auflauf mit Tomaten und Mozzarella ist für jeden etwas dabei!

Lass uns in den Kommentaren gerne Feedback da und speichere dir das Rezept auf Pinterest!

Viel Freude beim Zubereiten und Genießen.

Zucchini-Hackfleisch-Auflauf4

Zucchini-Hackfleisch-Auflauf

Wer hat Hunger und Lust auf einen mediterranen Genuss? Dieser Zucchini-Hackfleisch-Auflauf ist eine schnelle Möglichkeit, ein sättigendes und gesundes Gericht zu zaubern. Guten Appetit!
5 from 1 vote
Drucken merken
Gericht: Hauptspeise
Land: Deutsch
Vorbereitung: 15 Minuten
Zubereitung: 15 Minuten
Zeit Gesamt: 30 Minuten
Portionen: 2 Portionen
Kalorien: 798kcal

Zutaten

  • 1 große Zucchini
  • 2 Zwiebeln rot
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Paprika
  • Etwas Olivenöl
  • 250 g Hackfleisch
  • 2 Eier
  • 4 EL Sahne
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Rosmarin
  • 200 g Feta-Käse

Anleitungen

  • Als erstes muss das Gemüse geschnitten werden. Hierfür die Zucchini in schräge Scheiben schneiden. Sollte die Zucchini zu dick sein, die Scheiben gerne noch einmal halbieren. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Gleiches gilt für den Knoblauch. Anschließend den Paprika von den Kernen befreien und in Würfel schneiden.
  • In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und darin das Hackfleisch gemeinsam mit den Zwiebeln und dem Knoblauch scharf anbraten. Achtet darauf, dass möglichst viel Wasser entweichen kann. In einer weiteren Pfanne ebenfalls etwas Öl erhitzen und darin die Zucchinischeiben anrösten. Achtet auch hier darauf, dass möglichst viel Flüssigkeit aus dem Gemüse entweicht. Mit Salz und Pfeffer sowie etwas Muskat abschmecken. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  • Nun die Eier mit Sahne und den Gewürzen verquirlen. Am besten direkt etwas fein gehackten Rosmarin untermengen. Das Gemüse, als auch das Fleisch nun in einer Auflaufform verteilen. Die Eiermasse vorsichtig darüber gießen und etwas vermengen. Den Feta mit den Fingern vorsichtig zerbröseln und über dem Auflauf gleichmäßig verteilen. Die Form vorsichtig auf mittlerer Schiene in den Backofen geben und für ca. 15 Minuten überbacken. Wer möchte, kann gegen Ende noch kurz die Grillfunktion des Ofens nutzen.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Calories: 798kcal | Carbohydrates: 3g | Protein: 50g | Fat: 47g

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating