Skip to Content

Der beste Kartoffelgratin – einfach & lecker

Einfaches Kartoffelgratin Rezept

Der beste Kartoffelgratin - einfach & lecker

5 from 1 vote

Kartoffelgratin ist ein klassisches und beliebtes Gericht, das in vielen Haushalten auf der ganzen Welt zubereitet wird. Es besteht aus mehreren Schichten dünn geschnittener Kartoffeln, die mit Milch und Sahne übergossen und mit Käse bestreut im Ofen gebacken werden. Neben Kartoffelcremesuppe und Quetschkartoffeln ist Kartoffelgratin eines der beliebtesten Kartoffelgerichte!

Einfaches Kartoffelgratin Rezept

In diesem klassischen Kartoffelgratin Rezept siehst du, wie du einen einfachen und leckeren Kartoffelauflauf zu Hause nachkochen kannst.

Welche Zutaten benötigt man für ein klassisches Kartoffelgratin?

  • Kartoffeln – Hier hast du die Wahl zwischen festkochenden Kartoffeln, die schnittfest sind und ihre schöne Form behalten oder vorwiegend festkochenden Kartoffeln; diese nehmen die Soße besser auf. Für mehr Abwechslung kannst du auch andere Gemüsesorten wie Karotten oder Brokkoli untermischen.
  • Sahne – Für das beste Kartoffelgratin darf Sahne nicht fehlen, diese macht die Soße besonders cremig und lecker. Für eine vegane Variante kannst du auch Soja Cuisine/Cooking light oder pflanzliche Schlagcreme verwenden.
  • Milch – Für ein klassisches Kartoffelgratin nimmst du am besten Vollmilch, dadurch wird es nämlich besonders cremig. Möchtest du es vegan zubereiten, kannst du Hafermilch verwenden.
  • Stärke – Damit die Soße etwas andickt, werden kalte Milch und Sahne zuvor mit etwas Stärke angerührt.
  • Knoblauch – Dieser gibt dem Gericht eine aromatische Würze.
  • Butter – Damit wird die Auflaufform leicht eingefettet, damit das Gratin sich später leicht daraus lösen lässt.
  • Gewürze – Dieses einfache Kartoffelgratin wird mit reichlich Salz, Pfeffer und Muskat abgeschmeckt.
Einfaches Kartoffelgratin Rezept

Der beste Kartoffelgratin - einfach & lecker

5 from 1 vote

Einfaches Kartoffelgratin Rezept

Wie macht man Kartoffelgratin?

Es gibt verschiedene Varianten. In diesem klassischen Kartoffelgratin Rezept werden die dünnen Kartoffelscheiben in eine gebutterte Auflaufform geschichtet und dann mit der zuvor erwärmten und gewürzten Milch-Sahne-Flüssigkeit übergossen.

Wer mag, kann noch eine Schicht geriebenen Käse darauf geben. Anschließend wird der Kartoffelauflauf im Ofen gebacken, bis er goldbraun ist.

Wie lange ist Kartoffelgratin haltbar?

Es ist normalerweise 2-3 Tage im Kühlschrank haltbar. Dafür das Gratin komplett abkühlen lassen und dann in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahren. Vor dem Aufwärmen das Gratin am Besten zuerst auf Raumtemperatur bringen und dann entweder nochmal im Ofen oder in der Mikrowelle aufwärmen.

Kann man Kartoffelgratin am Vortag vorbereiten?

Ja kannst du, bereite es dafür wie im Rezept beschrieben zu, ohne es dann im Ofen zu backen. Gebe also die Kartoffelscheiben mit der Flüssigkeit in die Auflaufform, decke die Auflaufform gut ab und bewahre sie im Kühlschrank auf.

Denk daran, dass der Knoblauch über Nacht durchziehen wird und das Gericht somit geschmacklich intensiver wird. Sei hier also gegebenenfalls etwas sparsamer, falls du es nicht so würzig magst.

Am nächsten Tag backst du das Gratin einfach nur noch im vorgeheizten Backofen goldbraun (die Backzeit muss hier ggf. etwas verlängert werden, da der Kartoffelauflauf ja kalt aus dem Kühlschrank kommt). Schon kannst du es genießen!

Einfaches Kartoffelgratin Rezept

Kann man Kartoffelgratin einfrieren?

Ja, auch das geht. Lass es hierfür komplett abkühlen und gebe es in einen luftdichten Behälter. Wenn du es auftauen möchtest, stelle es dir am besten über Nacht bereits in den Kühlschrank.

Anschließend kannst du es im Ofen erhitzen, bis es durchgewärmt ist. Beachte, dass eingefrorenes Gratin normalerweise länger braucht, um aufzuwärmen, als frisches Gratin.

Wenn dir überbackene Kartoffeln gut schmecken, dann dürfte dieser Kartoffel-Brokkoli-Auflauf oder dieser Gemüse-Auflauf mit Kartoffeln etwas für dich sein. Aber auch Bratkartoffeln, spanische Tortilla oder klassischen Kartoffelsalat solltest du unbedingt mal nachkochen.

Lass uns in den Kommentaren gerne Feedback da und speichere dir das Rezept auf Pinterest!

Viel Freude beim Zubereiten und Genießen.

Einfaches Kartoffelgratin Rezept

Der beste Kartoffelgratin - einfach & lecker

Dieser Kartoffelauflauf ist ein perfekter Begleiter zu vielen Gerichten, egal ob Fleisch, Fisch oder Gemüse. Du kannst es auch als eigenständiges Gericht verspeisen, indem du es z.B. mit einem grünen Salat servierst. Das Kartoffelgratin ist einfach zuzubereiten und kommt auf jeder Familienfeier gut an!
5 from 1 vote
Drucken merken
Gericht: Beilage
Land: Deutsch, Frankreich
Vorbereitung: 10 Minuten
Zubereitung: 20 Minuten
Backzeit:: 1 Stunde
Zeit Gesamt: 1 Stunde 30 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 337kcal

Equipment

  • Auflaufform ca. 20x20
  • Hobel

Zutaten

  • 1 EL Butter
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 800 g Kartoffeln, festkochende
  • 100 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 1 TL Stärke
  • Gewürze wie 2 TL Salz, 1 TL Pfeffer, 1/2 TL Muskat bzw. nach eigenem Geschmack
  • Optional noch etwas Käse zum Überbacken

Anleitungen

  • Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen, Auflaufform mit etwas Butter leicht einfetten, Knoblauch schälen und fein würfeln, Kartoffeln ebenfalls schälen und in dünne Scheiben hobeln.
  • Die Kartoffelscheiben kreisförmig in die Auflaufform schichten.
  • In einem kleinen Topf kalte Milch, kalte Sahne mit der Stärke glatt rühren, Knoblauch hinzugeben und kräftig mit den Gewürzen abschmecken. Unter Rühren erwärmen, bis sich alles gut miteinander verbindet.
  • Nun die Flüssigkeit gleichmäßig über die geschichteten Kartoffelscheiben gießen und ein paar Butterflöckchen darauf geben. Wer mag, kann nun auch noch etwas Käse darüberstreuen. Zuletzt alles ca. 60 Min. im Backofen garen, bis das Gratin goldbraun ist.

Notizen und Tipps

  • Damit der Kartoffelauflauf auch durchgart, solltest du wirklich sehr dünne Kartoffelscheiben hobeln.
  • Für eine optimale Bindung wird die kalte Milch mit der Sahne und der Stärke erwärmt, bevor die Flüssigkeit über die Kartoffel gegeben wird, so erhältst du das beste Kartoffelgratin.
  • 5 Minuten vor Ende der Backzeit kannst du die Oberhitze-/Grillfunktion einstellen, so wird die oberste Schicht des Gratins besonders kross.
  • In den Kartoffelauflauf passt, neben anderen Gemüsesorten, auch wunderbar etwas Schafskäse oder Gouda, auch mit Zutaten wie Zwiebeln, Kräutern oder Schinken kann dem Gratin eine andere Geschmacksrichtung verliehen werden.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Calories: 337kcal | Carbohydrates: 39g | Protein: 6g | Fat: 16g

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating