Skip to Content

Cremiger Spätzleauflauf – einfaches Rezept

Cremiger Spätzleauflauf

Cremiger Spätzleauflauf - einfaches Rezept

5 from 5 votes

Käsespätzle lieben wir alle, oder? Aber hast du sie schon mal als Auflauf mit einer köstlichen, cremigen Sauce gegessen? Der geschmolzene Käse, die milde Crème fraîche und die knusprigen Zwiebeln geben diesem Spätzleauflauf das gewisse Etwas. Noch mehr köstliche Auflauf-Rezepte gibt es auf unserem Blog!

Rundum ist dieses Spätzleauflauf-Rezept schnell vorbereitet – ohne große Mühe. Ob für deine Familie oder Gäste. Ich bin überzeugt, dass alle den Käsespätzle-Auflauf lieben werden.

Cremiger Spätzleauflauf

Cremiger Spätzleauflauf - einfaches Rezept

5 from 5 votes

Welche Zutaten benötigt man für den Käsespätzle-Auflauf?

Für dieses Spätzleauflauf Rezept benötigst du folgende Zutaten:

  • Spätzle – Ob nun selbst gemacht, aus dem Kühlregal oder getrocknet. Für diesen Spätzleauflauf kannst du jede Art von Spätzle verwenden.
  • Schinken – Spätzleauflauf mit Schinken und Käse schmeckt lecker würzig. Der Schinken verpasst unserem Auflauf ein bisschen Würze, kann aber auch ersatzlos gestrichen werden.
  • Emmentaler – Der Emmentaler ist ein leckerer, kräftiger Käse, der deinem Spätzleauflauf das gewisse Etwas verleiht.
  • Röstzwiebeln – Ob selbstgemacht oder fertig gekauft – das knusprige Topping darf bei deinem Spätzleauflauf nicht fehlen.
  • Crème fraîche – Der Spätzli-gratin mit Crème fraîche soll lecker cremig werden, also spare nicht daran, denn wer will schon einen trockenen Spätzleauflauf? 
  • Salz, Pfeffer, Muskat – Mehr Gewürze braucht es nicht. Muskat gibt deinem Käsespätzle-Auflauf eine leckere Note, die perfekt mit der Crème fraîche harmoniert.
  • Butter – In Butter angebraten schmecken die Zwiebeln gleich nochmal besser. Verwende lieber kein Öl, das passt nicht so gut zum

Wie macht man den Spätzleauflauf?

Käsespätzle-Auflauf machen ist denkbar einfach. Die Spätzle werden gekocht, die Zwiebeln und der Schinken in einer Pfanne angebraten und mit der Crème fraîche verfeinert. Anschließend wird mit Gewürzen abgeschmeckt und die Soße zu den Spätzle gegeben.

Der grob geriebene Emmentaler rundet deine Sauce ab und zieht beim Essen besonders leckere Fäden. Nach dem Backen noch mit krossen Röstzwiebeln toppen und schon wird dein schneller Spätzleauflauf zum Fest für die ganze Familie.

Welchen Käse verwende ich am besten für den Spätzleauflauf?

Gewöhnlich verwendet man für einen Spätzleauflauf am besten Emmentaler. Wenn du aber keinen da hast oder ihn nicht magst, kannst du auch Bergkäse oder Gouda verwenden.

Der Emmentaler ist herzhaft, aber nicht zu dominant und passt daher am besten zu den Spätzle. Bergkäse hingegen schmeckt sehr kräftig und gibt dem Käsespätzle-Auflauf daher eine besondere Note.

Wenn du Gouda verwendest, wirst du keinen besonders kräftigen Käsegeschmack haben, da der Käse eher mild schmeckt. Dennoch wird dein Spätzleauflauf natürlich auch damit lecker. Verwende daher einfach den Käse, den du am meisten magst.

Kann man den Spätzleauflauf vorbereiten und wieder aufwärmen?

Du kannst den Käsespätzle Auflauf ganz einfach vorbereiten und erst kurz vor dem Essen im Backofen fertig backen. Oder du backst ihn fertig und wärmst ihn später in der Mikrowelle oder dem Backofen auf. Beides ist möglich und tut dem guten Geschmack keinen Abbruch.

Wenn dir bei goldenen Käsekrusten das Wasser im Mund zusammenläuft, dann musst du unbedingt diese cremige Spinatlasagne bzw. die klassische Version mit Hack, den Kartoffel-Gemüse-Auflauf oder den Gnocchi-Auflauf mit Schinken und Brokkoli probieren.

Und bei diesen Blätterteig-Käse-Schinken-Stangen entsteht auch eine total köstliche Kruste.

Lass uns in den Kommentaren gerne Feedback da und speichere dir das Rezept auf Pinterest!

Viel Freude beim Zubereiten und Genießen.

Cremiger Spätzleauflauf

Cremiger Spätzleauflauf - einfaches Rezept

Wer den Klassiker aus Österreich mag, wird diesen Spätzleauflauf lieben. Er ist einfach zuzubereiten, man kann ihn problemlos vorbereiten und er schmeckt mit Sicherheit der ganzen Familie. Guten Appetit!
5 from 5 votes
Drucken merken
Gericht: Hauptgericht
Land: Deutsch
Vorbereitung: 10 Minuten
Zubereitung: 30 Minuten
Zeit Gesamt: 40 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 783kcal

Zutaten

  • 500 g Spätzle
  • 1 große Zwiebel
  • Butter zum Braten
  • 150 g Hinterschinken, gekocht
  • 150 g Emmentaler, gerieben
  • 2 Becher Crème fraîche
  • 50 g Röstzwiebeln zum Anrichten
  • Frische Petersilie zum Anrichten

Anleitungen

  • Schritt: Spätzle kochen
    Zuerst kochst du die Spätzle nach Packungsanweisung oder stellst sie selbst her.
  • Schritt: Restliche Zutaten vorbereiten
    Währenddessen die Zwiebel und den Schinken in kleine Stücke schneiden.
  • Schritt: Sauce zubereiten
    Die Zwiebeln mit der Butter in einer Pfanne glasig andünsten. Anschließend den gewürfelten Schinken dazugeben und verrühren. Die Hälfte des geriebenen Käses einrühren. Er sollte Fäden ziehen. Anschließend die Crème fraîche dazugeben und alles zu einer dicken Sauce vermengen.
  • Schritt: Backen
    Die Spätzle unter die Sauce mengen, in eine Auflaufform geben und mit dem restlichen Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180° C Umluft ca. 30 min überbacken, bis der Käse goldbraun ist.
  • Schritt: Servieren
    Den Auflauf auf einem Teller anrichten und mit Röstzwiebeln und frischer Petersilie bestreuen.
    Cremiger Spätzleauflauf

Notizen und Tipps

  • Es spielt keine Rolle, welche Spätzle du verwendest. Du kannst sie selbst machen, welche aus dem Kühlregal nehmen oder du kochst einfach die klassischen Spätzle aus der Packung.
  • Wenn du keine Crème fraîche da hast, dann kannst du stattdessen auch Frischkäse verwenden. Achte aber darauf, dass du die cremige Variante nutzt, um ein ähnliches Ergebnis zu bekommen.
  • Zu dem Auflauf passt ein grüner Salat oder Gurkensalat mit einem frischen Kräuterdressing.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Calories: 783kcal | Carbohydrates: 93g | Protein: 33g | Fat: 31g | Fiber: 3.8g

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating