Skip to Content

Kartoffelpuffer Rezept – So einfach gelingt das Grundrezept

Kartoffelpuffer Rezept

Kartoffelpuffer Rezept - So einfach gelingt das Grundrezept

5 from 1 vote

Außen knusprig, innen saftig – Wer liebt Kartoffelpuffer genauso sehr, wie wir? Kartoffelpuffer ist ein beliebtes Gericht, das in Deutschland gerne als Beilage oder auch als Hauptgericht serviert wird. Mit diesem Kartoffelpuffer Grundrezept kannst du deine Kartoffelpuffer ganz einfach selber machen und mit einem gemischten Salat oder einem Tzatziki-Dip servieren.

Kartoffelpuffer Rezept

Kartoffelpuffer Rezept - So einfach gelingt das Grundrezept

5 from 1 vote

Zutaten, die du für das Kartoffelpuffer Grundrezept brauchst:

Das perfekte Kartoffelpuffer Rezept erfordert einige wichtige Zutaten, die sorgfältig ausgewählt werden müssen, um den optimalen Geschmack und die perfekte Konsistenz zu erreichen. Folgendes benötigst du für das Kartoffelpuffer Rezept:

  • Kartoffeln 
  • Zwiebel 
  • Eier 
  • Mehl 
  • Salz und Pfeffer 
  • Muskatnuss 
  • Öl 

Welche Kartoffeln für Omas Kartoffelpuffer Rezept?

Vorwiegend festkochende Kartoffeln sind die beste Wahl für Omas Kartoffelpuffer Rezept, da sie die perfekte Zusammensetzung von Stärke und Feuchtigkeit aufweisen.

Der Stärkeanteil ist hoch genug, um die Puffer zusammenzuhalten und ihnen eine knusprige Konsistenz zu verleihen. Gleichzeitig sind sie feucht genug, um eine saftige Textur zu gewährleisten.

Im Gegensatz dazu haben mehligkochende Kartoffeln einen höheren Stärkeanteil und neigen dazu, auseinanderzufallen, wenn man sie reibt und brät. Deshalb eignen sie sich nicht so gut für Kartoffelpuffer.

Mit vorwiegend festkochenden Kartoffeln als Hauptzutat werden deine Kartoffelpuffer immer perfekt gelingen und jeden begeistern, der sie probiert.

Wie macht man das Kartoffelpuffer Rezept?

Das Kartoffelpuffer Grundrezept ist denkbar einfach und schnell zubereitet. Zunächst schälst du die Kartoffeln und raspelst sie fein.

Anschließend gibst du die geriebenen Kartoffeln in ein Küchentuch und wringst das Tuch fest aus, um die überschüssige Flüssigkeit aus den Kartoffeln zu entfernen. Dadurch werden die Puffer später knuspriger.

Als nächstes schälst du die Zwiebel und raspelst sie ebenfalls. Gib die Zwiebelraspeln zusammen mit den Kartoffelraspeln in eine Schüssel und mische alles gut durch. Jetzt fügst du die beiden Eier, das Mehl, das Salz und den Pfeffer hinzu und rührst alles zu einem Teig zusammen.

Erhitze nun eine Pfanne mit ausreichend Öl. Brate die Puffer von beiden Seiten goldbraun und knusprig. Am besten servierst du die Kartoffelpuffer noch warm und mit Beilagen wie Apfelmus oder einem grünen Salat.

Kartoffelpuffer Rezept

Mein Lieblingsbelag für Kartoffelpuffer

Als großer Fan von Kartoffelpuffern habe ich im Laufe der Zeit viele verschiedene Beläge ausprobiert und einige davon haben sich als meine absoluten Favoriten herausgestellt.

Einer meiner Favoriten ist definitiv Schmand bzw. saure Sahne mit etwas Schnittlauch und Zwiebeln verfeinert.

Geräucherten Lachs, Speck, Schinken und Frischkäse mag ich auch sehr gerne, genauso wie eine würzige Guacamole.

Und wenn ich Kartoffelpuffer süß esse, dann verfeinere ich das Apfelmus noch mit Honig, Zimt und Walnüssen oder etwas Quark mit Vanillearoma.

Kartoffelpuffer Rezept

Was passt zu Omas Kartoffelpuffer Rezept?

Kartoffelpuffer können sowohl süß als auch herzhaft serviert werden. Wenn du herzhafte Beilagen bevorzugst, bieten sich verschiedene Varianten an.

Eine klassische Beilage sind saure Gurken bzw. Gurkensalat, Brokkoli aus der Pfanne oder ein Sour Cream Dip. Probiere doch mal unseren original griechischen Tzatziki.

Du kannst die Kartoffelpuffer auch mit Lachs oder Schinken belegen. Ähnlich wie bei diesen Burgern kannst du die Puffer auch als Brötchen-Ersatz verwenden. Wer es deftig mag, kann eine Hackfleisch-Füllung dazu servieren.

Den Süßen unter euch empfehlen wir klassisch Apfelmus oder Preiselbeeren.

Lass uns in den Kommentaren gerne Feedback da und speichere dir das Rezept auf Pinterest!

Viel Freude beim Zubereiten und Genießen.

Kartoffelpuffer Rezept

Kartoffelpuffer Rezept - So einfach gelingt das Grundrezept

Kartoffelpuffer sind ein klassisches Gericht, das einfach zuzubereiten und vielseitig kombinierbar ist. Mit einer knusprigen äußeren Schicht und einer weichen inneren Textur sind sie eine köstliche Beilage oder ein Hauptgericht. Ob süß mit Apfelmus oder herzhaft mit Sour Cream - es gibt unzählige Möglichkeiten, Kartoffelpuffer zu genießen.
5 from 1 vote
Drucken merken
Gericht: Beilage, Hauptgang
Land: Deutschland
Vorbereitung: 15 Minuten
Zubereitung: 20 Minuten
Zeit Gesamt: 35 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 435kcal

Equipment

  • Gemüsereibe

Zutaten

  • 1 kg Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Eier
  • 40 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 Prise geriebene Muskatnuss
  • Rapsöl oder Sonnenblumenöl zum Braten

Anleitungen

  • Schritt: Kartoffeln und Zwiebel schälen & reiben.
    Beginne damit, die Kartoffeln und die Zwiebel zu schälen. Stelle sicher, dass die Kartoffeln vorwiegend festkochend sind, da sie bessere Puffer ergeben. Wasche die Kartoffeln und die Zwiebel, um alle Schmutzreste zu entfernen. Verwende eine Kartoffel- oder Gemüsereibe, um die Kartoffeln und die Zwiebel in kleine Stücke zu reiben.
  • Schritt: Kartoffeln und Zwiebel vermengen
    Gib die geriebenen Kartoffeln und Zwiebel in eine Schüssel und füge 2 Eier, 3 EL Mehl, 1 TL Salz und 1 TL Pfeffer hinzu. Reibe etwas Muskatnuss dazu. Mische alles mit den Händen gründlich durch, bis eine homogene Masse entsteht.Wenn die Kartoffelmischung sehr feucht ist, kann man sie vor dem Braten mit einem Küchentuch ausdrücken, um überschüssiges Wasser zu entfernen.
  • Schritt: Kartoffelpuffer braten
    Erhitze Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze. Verwende einen Schöpfer oder Löffel, um eine Portion der Kartoffelmischung in die Pfanne zu geben und drücke sie flach. Brate die Puffer für etwa 6-8 Minuten von beiden Seiten goldbraun. Es ist wichtig, genügend Öl in der Pfanne zu haben, damit die Puffer nicht am Boden kleben bleiben.
  • Schritt: Servieren
    Sobald die Kartoffelpuffer fertig sind, serviere sie warm und genieße sie mit deinen Lieblingsbeilagen oder Toppings. Ob herzhaft oder süß - es gibt viele Möglichkeiten, sie zu genießen.
    Kartoffelpuffer Rezept

Notizen und Tipps

  • Kartoffelpuffer können auch eingefroren und später aufgewärmt werden. Lagere sie dazu in einem luftdichten Behälter im Gefrierschrank und erwärme sie im Ofen oder in der Pfanne, wenn du sie essen möchtest.
  • Für besonders knusprige Kartoffelpuffer empfiehlt es sich, das Öl gut zu erhitzen und darauf zu achten, dass es während des Bratens immer heiß genug bleibt.
  • Um die Kartoffelpuffer warmzuhalten, können sie auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech im Backofen bei niedriger Temperatur aufbewahrt werden.
  • Wer es gerne etwas würziger mag, kann zum Teig noch etwas geriebenen Käse, frische Kräuter oder Knoblauch hinzufügen.
  • Um das Abtropfen von überschüssigem Fett zu erleichtern, können die Kartoffelpuffer nach dem Braten auf einem Küchentuch oder Küchenpapier abgetropft werden.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Calories: 435kcal | Carbohydrates: 50.4g | Protein: 9.8g | Fat: 22.6g | Fiber: 4.6g

Kartoffelpuffer Rezept

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating