Skip to Content

Blätterteig Rosen mit Apfel – einfaches Rezept

Blätterteig Rosen mit Apfel

Blätterteig Rosen mit Apfel - einfaches Rezept

5 from 1 vote

Mit unserem exquisiten Rezept für Apfelrosen Muffins mit Blätterteig begeisterst du garantiert alle! Zarte und süße Apfelscheiben harmonieren perfekt mit knusprigem Blätterteig. Probiere unbedingt auch unseren Apfelmus-Streusel-Kuchen und den einfachen Apfelkuchen .

Blätterteig Rosen mit Apfel

Blätterteig Rosen mit Apfel

Blätterteig Rosen mit Apfel - einfaches Rezept

5 from 1 vote

Welche Zutaten brauche ich für die Blätterteig Rosen?

Für die Apfelrosen aus Blätterteig benötigst du folgende Zutaten:

  • Blätterteig– Er bildet eine butterige und knusprige Hülle, die die Apfelscheiben umhüllt und für eine wunderbare Textur sorgt.
  • Äpfel – Ohne Äpfel keine Apfelrosen. Sie liefern natürliche Süße, saftige Frische und eine angenehme Fruchtsäure.
  • Aprikosenmarmelade – Dient als Füllung und verleiht den Apfelrosen Muffins eine fruchtige Note sowie eine leichte klebrige Textur, die die Zutaten zusammenhält.
  • Brauner Zucker – Dieser trägt zur Süße und Karamellisierung bei, was dem Rezept eine reiche Geschmacksdimension verleiht.
  • Zitronensaft – Erfrischende Säure verstärkt das Aroma der Äpfel und verhindert das Bräunen dieser.
  • Zimt – Ein Muss! Zimt fügt ein warmes und aromatisches Aroma hinzu, das perfekt mit den Äpfeln harmoniert.
  • Puderzucker– Sorgt nicht nur für eine attraktive Präsentation, sondern verleiht den Blätterteig Rosen auch eine leichte Süße.

Blätterteig Rosen mit Apfel

Wie mache ich Blätterteig Rosen?

Rühre zuerst die Marmelade mit Zucker, Zimt und 3 EL Wasser zusammen. Viertel die Äpfel, entferne die Kerne und schneide sie in sehr dünne Scheiben (ohne Schälen!). Beträufele sie mit Zitronensaft und stell sie beiseite.

Leg die Mulden eines Muffinblechs mit Muffinförmchen aus oder fette sie gut mit Butter ein. Roll den Blätterteig aus und schneide ihn entlang der kurzen Seite in 6 gleiche Streifen.
Bestreich jeden Streifen mit der Marmeladencreme.

Leg auf den oberen Rand der Streifen jeweils 6-8 Apfelscheiben in Dachziegelmuster übereinander, sodass sie leicht überstehen. Klapp die untere Hälfte des Streifens nach oben, drück sie leicht an und roll von links nach rechts eine Rose auf (nicht zu fest, damit die Apfelscheiben nicht brechen!).

Setz nun jede Apfelrose in eine Mulde des Muffinblechs. Heize den Ofen auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) vor und back die Rosen etwa 30 Minuten, bis sie goldbraun sind. Lass sie danach kurz abkühlen und bestäube sie vor dem Servieren mit etwas Puderzucker.
Guten Appetit!

Blätterteig Rosen mit Apfel

Wie lange kann ich die Apfelrosen aufbewahren und wie sollte ich sie lagern?

Die Blätterteig Rosen können für einige Tage aufbewahrt werden, wenn du sie richtig lagerst. Nachdem du sie vollständig abgekühlt hast, bewahre sie in einem luftdichten, lichtgeschützten Behälter für 1-2 Tage bei Raumtemperatur auf. Dies hilft, Feuchtigkeitsverlust zu verhindern und die Apfelrosen Muffins frisch zu halten.

Wenn du die Rosen länger aufbewahren möchtest, kannst du sie im Kühlschrank lagern. Hier bleiben sie bis zu 3-4 Tage frisch.

Du kannst das Gebäck auch für 2-3 Monate einfrieren. Stelle sicher, dass es vollständig abgekühlt ist, bevor du es einfrierst. Wickel die Rosen einzeln in Frischhaltefolie ein und lege sie dann in einen verschließbaren Gefrierbeutel oder einen luftdichten Behälter.

Zum Auftauen einfach im Kühlschrank oder bei Raumtemperatur langsam auftauen lassen und bei Bedarf kurz aufwärmen.

Du kannst von Blätterteig nicht genug bekommen? Dann schau mal bei diesen Leckereien vorbei:

Lass uns in den Kommentaren gerne Feedback da und speichere dir das Rezept auf Pinterest!

Viel Freude beim Zubereiten und Genießen.

Blätterteig Rosen mit Apfel

Blätterteig Rosen mit Apfel - einfaches Rezept

Apfelrosen sind ein wahrer Hingucker und dabei gleichzeitig total einfach in der Zubereitung. Wir zeigen dir in diesem Rezept, wie du diese unwiderstehlichen Blätterteigrosen mit Apfel und Zimt zaubern kannst. Egal ob als beeindruckende Fingerfood-Nascherei oder herzlicher Genuss am Muttertag – diese duftenden Rosen aus dem Ofen begeistern jeden!
5 from 1 vote
Drucken merken
Gericht: Dessert, Gebäck
Land: Deutsch
Vorbereitung: 40 Minuten
Zubereitung: 30 Minuten
Zeit Gesamt: 1 Stunde 10 Minuten
Portionen: 12 Portionen
Kalorien: 250kcal

Equipment

  • Muffinblech und Muffinförmchen

Zutaten

  • 2 Rollen Blätterteig
  • 2 mittelgroße Äpfel (ca. 300 g)
  • 80 g Aprikosenmarmelade
  • 2 EL brauner Zucker
  • Prise Zimt
  • 3 EL Wasser
  • Saft einer Bio Zitrone
  • Etwas Puderzucker zum Bestäuben
  • 12 Muffinförmchen

Anleitungen

  • Schritt: Marmeladencreme verrühren, Äpfel vorbereiten
    Marmelade, braunen Zucker, Zimt und 3 EL Wasser miteinander verrühren. Äpfel vierteln, entkernen und in sehr dünne Scheiben schneiden (ohne zu Schälen!). Mit Zitronensaft beträufeln und beiseite stellen.
  • Schritt: Blätterteig in Streifen schneiden und Apfelrosen daraus formen
    Die Mulden eines Muffinblechs mit Muffinförmchen auslegen oder gut mit Butter einfetten.
    Blätterteig ausrollen und über die kurze Seite in 6 gleiche Streifen schneiden. Jeden Streifen mit der Marmeladencreme bestreichen. Auf dem oberen Rand der Streifen 6-8 Apfelscheiben übereinander in Dachziegel Muster so legen, damit sie noch etwas überstehen. Die untere Hälfte des Streifens nach oben klappen, leicht andrücken und von links nach rechts zu einer Rose aufrollen (nicht zu eng aufrollen, damit die Apfelscheiben nicht brechen!)
  • Schritt: Apfelrosen backen und servieren
    Jetzt jede Apfelrose in eine Mulde des Muffinblechs setzen, Ofen auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) vorheizen und die Rosen ca. 30 Minuten backen. Anschließend leicht abkühlen lassen und vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben.
    Guten Appetit!

Notizen und Tipps

  • Lasse den Blätterteig vor dem Ausrollen für etwa 10 Minuten bei Raumtemperatur ruhen. Dies erleichtert das Ausrollen und verhindert ein zu starkes Brechen des Teigs.
  • Verwende am besten einen Gemüsehobel, um die Apfelscheiben gleichmäßig dünn zu schneiden. Dadurch garen sie gleichmäßig und werden nicht zu weich.
    Damit die Ränder der Apfelscheiben nicht zu dunkel werden, einfach die letzten paar Minuten das Blech mit einem Stück Alufolie abdecken.
  • Experimentiere mit Gewürzen und Variationen, um deinem persönlichen Geschmack gerecht zu werden und die Apfelrosen nach deinen Vorlieben anzupassen.
  • Serviere die Apfel-Zimt-Schnecken warm als köstliches Dessert oder zum Nachmittagstee. Sie lassen sich auch gut mit einer Kugel Vanilleeis oder einem Klecks Schlagsahne genießen.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Calories: 250kcal | Carbohydrates: 32g | Protein: 2g | Fat: 12g | Sugar: 14g

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating