Skip to Content

Hokkaido-Kürbissuppe – der Klassiker für den Herbst

Hokkaido-Kürbissuppe - der Klassiker für den Herbst-2

Hokkaido-Kürbissuppe - der Klassiker für den Herbst

5 from 1 vote

Unsere Hokkaido Kürbissuppe ist ein echtes Geschmacksspektakel, das die samtige Zartheit des Hokkaido Kürbisses mit einer leckeren Gewürzmischung und einem geschmackvollen Schuss Schlagsahne vereint. Deine Geschmacksknospen werden sich freuen. Lass dir auch die weiteren Suppenrezepte und Soulfood Gerichte schmecken!

Hokkaido-Kürbissuppe - der Klassiker für den Herbst-2

Hokkaido-Kürbissuppe - der Klassiker für den Herbst

5 from 1 vote

Zutaten, die du für diese Hokkaido Kürbissuppe brauchst:

  • Rapsöl mit Butteraroma
  • Hokkaidokürbis
  • Gemüsezwiebel
  • Kartoffeln
  • Karotten
  • Gemüsefond
  • Schlagsahne
  • Crème fraîche
  • Kürbiskerne
  • Rettichkresse
  • Gewürze (Salz, Pfeffer, Muskat, Chiliflocken)

Wie koche ich diese Hokkaido Kürbissuppe?

Beginne damit, Zwiebel, Hokkaidokürbis, Kartoffeln und Karotten zu schälen. In einem großen Topf dünstest du die gewürfelte Zwiebel in Rapsöl mit Butteraroma an, bevor du das restliche Gemüse hinzufügst und es sanft anschwitzt.

Lass dann das Gemüse in einer großzügigen Menge Gemüsefond köcheln, bis es schön zart ist. Mit einem Pürierstab verwandelst du die Mischung in eine cremige Suppe und verleihst ihr mit Salz, Pfeffer und weiteren Gewürzen den richtigen Geschmack.

Gibt es Variationen dieses Hokkaido Kürbissuppenrezepts, die besondere Zutaten oder Gewürze verwenden, um den Geschmack zu verfeinern?

Ja, es gibt zahlreiche Variationen des klassischen Hokkaido Kürbissuppenrezepts, die den Geschmack auf interessante Weise verfeinern. Einige beliebte Optionen umfassen die Zugabe von geröstetem Knoblauch für eine tiefere Würze, Ingwer für eine angenehme Schärfe oder Kokosmilch für eine exotische Note.

Auch das Einrühren von gerösteten Pinienkernen oder Croutons kann der Suppe eine knusprige Textur verleihen. Die Vielfalt an Gewürzen wie Kreuzkümmel, Koriander oder Zimt ermöglicht es, den Geschmack zu erweitern und anzupassen.

Gibt es Alternativen zum Hokkaidokürbis in diesem Rezept, falls ich keinen finden kann?

Selbst wenn kein Hokkaidokürbis verfügbar ist, gibt es Alternativen, um ähnliche Ergebnisse im Rezept zu erzielen. Butternut-Kürbis, Muskatkürbis und Ambercup-Kürbis sind beliebte Optionen, die eine samtige Textur und Geschmacksnuancen bieten.

Wenn du etwas Außergewöhnlicheres ausprobieren möchtest, kann der Spaghettikürbis verwendet werden, der nach dem Garen eine faserige, spaghettiähnliche Textur entwickelt.

Kann ich die Schale des Hokkaidokürbis in diesem Rezept verwenden oder sollte ich sie entfernen?

Die Frage, ob die Schale des Hokkaidokürbis in einem Rezept verwendet werden kann, hängt von persönlichen Vorlieben und dem Rezept selbst ab. Im Allgemeinen ist die Schale des Hokkaidokürbis essbar und enthält wertvolle Nährstoffe.

Wenn der Kürbis jedoch älter oder härter ist, kann die Schale fester und weniger angenehm im Geschmack sein. In vielen Rezepten wird empfohlen, den Kürbis zu schälen, um die Suppe oder das Gericht zarter zu machen.

Du stehst auf Kürbis? Dann probiere unbedingt auch die Kürbislasagne und das Kürbisrisotto.

Pilze dürfen im Herbst auch nicht fehlen. Wie wäre es mit einer einfachen Pilzsoße, gefüllten Champignons oder einem cremigen Pilzrisotto?

Lass uns in den Kommentaren gerne Feedback da und speichere dir das Rezept auf Pinterest!

Viel Freude beim Zubereiten und Genießen.

Hokkaido-Kürbissuppe - der Klassiker für den Herbst-2

Hokkaido-Kürbissuppe - der Klassiker für den Herbst

Unsere Hokkaido Kürbissuppe ist ein herzlicher Genuss für die kalten Tage. Die Kombination aus leckerem Kürbis, süßer Karotte und cremiger Kartoffel wird dich garantiert begeistern. Viel Spaß beim Nachkochen des Klassikers!
5 from 1 vote
Drucken merken
Gericht: Suppe, Suppen & Eintöpfe
Land: Deutsch
Vorbereitung: 20 Minuten
Zubereitung: 20 Minuten
Zeit Gesamt: 40 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 487kcal
Autor: Kirsty

Equipment

  • Pürierstab oder Hochleistungsmixer

Zutaten

  • 2 EL Rapsöl (mit Butteraroma)
  • ½ Gemüsezwiebel
  • 900 g Hokkaidokürbis
  • 350 g Kartoffeln (mehlig kochend)
  • 150 g Karotten
  • 1,2 Liter Gemüsefond
  • 100 ml Schlagsahne
  • 4 EL Crème fraîche
  • 4 EL Kürbiskerne
  • 1 Beet Rettichkresse
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Chiliflocken

Anleitungen

  • Zur Vorbereitung die Zwiebel und die gewaschenen Kartoffeln schälen und würfeln. Den Kürbis gut abspülen, halbieren, die Kerne entfernen und würfeln. Die Karotten waschen, schälen und in Scheiben schneiden.
    Hokkaido-Kürbissuppe - der Klassiker für den Herbst-2
  • Das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Anschließend das restliche Gemüse hinzugeben und anschwitzen.
    Hokkaido-Kürbissuppe - der Klassiker für den Herbst-2
  • Alles mit Gemüsefond ablöschen, ca. 20 Minuten kochen lassen und mit dem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskatnuss abschmecken.
    Hokkaido-Kürbissuppe - der Klassiker für den Herbst-2
  • Zum Schluss die Sahne unterrühren. Alles auf vier Suppenschüsseln verteilen und garniert mit Crème fraîche, Kürbiskernen, Kresse, frisch gemahlenem Pfeffer und Chiliflocken servieren.
    Guten Appetit!
    Hokkaido-Kürbissuppe - der Klassiker für den Herbst-2

Nährwerte pro Portion (ca.)

Calories: 487kcal | Carbohydrates: 54g | Protein: 13g | Fat: 23g

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating