Skip to Content

Der beste Kartoffel-Zucchini-Auflauf

Der beste Kartoffel-Zucchini-Auflauf

Der beste Kartoffel-Zucchini-Auflauf

5 from 3 votes

Dieses Gericht ist perfekt für alle, die eine einfache und sättigende Mahlzeit zubereiten möchten. Mit einer Kombination aus frischer Zucchini, herzhaften Kartoffeln und einer cremigen Sauce ist diese Auflauf Idee ein echter Genuss, die alle Familienmitglieder begeistern wird. Noch mehr Auflauf Rezepte und Zucchini-Rezepte für jeden Tag findest du auf unserem Blog!

Der beste Kartoffel-Zucchini-Auflauf

Der beste Kartoffel-Zucchini-Auflauf

5 from 3 votes

Diese Zutaten brauchst du für Kartoffel Zucchini Auflauf:

In diesem Rezept zeigen wir dir, wie einfach dir das Zubereiten des Kartoffel Zucchini Auflaufs mit wenigen Zutaten gelingt und wie du ihn nach deinem eigenen Geschmack variieren kannst.

  • Zucchini und Kartoffeln – Sie sind die Basis des Auflaufs. Festkochenden Kartoffeln sind schnittfest und behalten schön ihre Form, alternativ kannst du auch vorwiegend festkochenden Kartoffeln verwenden. Es können auch weitere Gemüsesorten wie Karotten oder Brokkoli untergemischt werden.
  • Schmand und Sahne – Die Milchprodukte ergeben die Basis der cremigen Soße. Den Schmand kannst du auch durch Frischkäse ersetzen. Vegan unterwegs? Kein Problem, der Auflauf gelingt dir auch mit pflanzlichen Alternativen.
  • Knoblauch und Zwiebel – Das Duo gibt dem Gericht eine intensive, aromatische Würze.
  • Öl – Damit wird die Auflaufform leicht eingefettet, damit das Gratin sich später leicht daraus lösen lässt.
  • Gewürze – Das Kartoffelgratin mit Zucchini wird mit reichlich Salz, Pfeffer und Muskat abgeschmeckt.
  • Käse – Verwende etwas Emmentaler zum Bestreuen des Auflaufs, alternativ passt auch Bergkäse, Gouda, Mozzarella, Parmesan oder Schafskäse.
  • Kräuter – Schnittlauch gibt dem Auflauf eine frische Note und bildet einen farblichen Kontrast.

Wie macht man Kartoffel-Zucchini-Auflauf?

Zuerst werden die Kartoffeln weich gegart, gepellt und gehobelt. Die Zucchini wird ebenfalls in Scheiben gehobelt, während Knoblauch und Zwiebel fein gewürfelt werden.

Dann werden die Kartoffel- und Zucchinischeiben abwechselnd wie Dachziegel in eine gefettete Auflaufform geschichtet und etwas gesalzen. Schmand, Sahne, Knoblauch, Zwiebel und die restlichen Gewürze werden verrührt und über das Gemüse gegeben.

Zuletzt wird der Auflauf mit Käse bestreut und für ca. 30 min im Backofen goldbraun gebacken. Nun nur noch mit frischem Schnittlauch garnieren und servieren.

Was passt zu Kartoffel Zucchini Auflauf?

Ein knackiger, grüner Salat mit einem leichten Essig-Öl-Dressing passt hervorragend zu dem Kartoffelauflauf mit Zucchini und sorgt für eine erfrischende Komponente.

Serviere den Auflauf mit frisch gebackenem Baguette oder Brötchen. Wenn du das Gericht noch mit Fleisch ergänzen möchtest, kannst du es mit gebratenem Hähnchen, Hähnchen süß-sauer oder gegrilltem Fisch servieren.

Wie lange kann der Kartoffelauflauf mit Zucchini aufbewahrt werden?

Der Kartoffel-Zucchini-Auflauf kann im Kühlschrank für etwa 2-3 Tage aufbewahrt werden. Stelle sicher, dass du ihn in einem luftdichten Behälter verpackst, um seine Frische zu erhalten.

Wenn du den Auflauf einfrieren möchtest, ist es ratsam, ihn vor dem Einfrieren zu portionieren. Auf diese Weise kannst du einzelne Portionen auftauen und genießen, wann immer du möchtest. Beim Auftauen solltest du den Auflauf langsam im Kühlschrank auftauen lassen, bevor du ihn erneut erwärmst.

Der beste Kartoffel-Zucchini-Auflauf

Gibt es Alternativen zu Zucchini und Kartoffeln?

Ja, es gibt verschiedene Alternativen zu Zucchini und Kartoffeln, wenn du den Auflauf an deine persönlichen Vorlieben anpassen möchtest. Anstelle von Zucchini könntest du beispielsweise Auberginen verwenden, um dem Gericht ein leicht nussiges Aroma zu verleihen.

Für etwas mehr Abwechslung in der Kartoffelschicht könntest du auch Süßkartoffeln, Pastinaken oder Karotten verwenden, um dem Auflauf eine süßere Note zu geben. Sei kreativ und probiere einfach verschiedene Gemüsesorten aus.

Kann man Kartoffelauflauf mit Zucchini am Vortag vorbereiten?

Ja kannst du, bereite dafür alles wie im Rezept beschrieben zu, ohne den Auflauf im Ofen zu backen. Gib die Kartoffel- und Zucchinischeiben mit der Flüssigkeit in die Auflaufform, streue den Käse darüber, decke die Auflaufform gut ab und bewahre sie im Kühlschrank auf.

Denk daran, dass der Knoblauch über Nacht durchziehen wird und das Gericht somit geschmacklich intensiver wird – sei also hier gegebenenfalls etwas sparsamer, falls du es nicht so würzig magst.

Am nächsten Tag backst du das Gratin einfach nur noch im vorgeheizten Backofen goldbraun (die Backzeit muss hier ggf. etwas verlängert werden, da das Kartoffelgratin mit Zucchini kalt aus dem Kühlschrank kommt).

Du kannst von Zucchini nicht genug bekommen? Dann schau mal bei diesen Rezepten vorbei:

Lass uns in den Kommentaren gerne Feedback da und speichere dir das Rezept auf Pinterest!

Viel Freude beim Zubereiten und Genießen.

Der beste Kartoffel-Zucchini-Auflauf

Der beste Kartoffel-Zucchini-Auflauf

Du suchst nach einem einfachen und leckeren Gericht, das deine ganze Familie begeistern wird? Dann ist unser Kartoffelgratin mit Zucchini das perfekte Rezept, das du unbedingt ausprobieren solltest!
5 from 3 votes
Drucken merken
Gericht: Hauptspeise
Land: Deutsch
Vorbereitung: 10 Minuten
Zubereitung: 10 Minuten
Kochzeit: 20 min Backzeit: 25 Minuten
Zeit Gesamt: 45 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 383kcal

Equipment

  • Auflaufform ca. 20x30
  • Gemüsehobel - optional

Zutaten

  • 700 g Kartoffeln
  • 700 g Zucchini
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Becher Schmand
  • 200 ml Sahne
  • 5 EL Käse, gerieben (z.B. Emmentaler)
  • Gewürze: 2 TL Salz, 1,5 TL Pfeffer, 1 TL Muskatnuss
  • etwas Öl für die Form
  • Deko: 4 EL frischer Schnittlauch

Anleitungen

  • Auflaufform mit Öl einfetten, Kartoffeln in Salzwasser weich garen (je nach Größe ca. 15-20 min) und pellen und diese sowie die Zucchini in 3-4 mm dicke Scheiben hobeln/schneiden. Den Zucchinistiel dabei entfernen. Knoblauch und Zwiebel fein würfeln.
  • Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen, die Kartoffel- und Zucchinischeiben abwechselnd, wie Dachziegel, in die Auflaufform schichten und etwas salzen.
  • In einer kleinen Schüssel Schmand, Sahne, Knoblauch und Zwiebel verrühren und kräftig mit den restlichen Gewürzen abschmecken.
  • Schmand-Sahne-Masse gleichmäßig über die geschichteten Gemüsescheiben geben, mit Käse bestreuen und alles ca. 25 Min. im Backofen garen, bis das Gratin goldbraun ist. Mit frischem Schnittlauch garnieren und servieren.

Notizen und Tipps

  • Du kannst dem Kartoffelgratin mit Zucchini weitere Gewürze wie Paprikapulver, Thymian oder Oregano hinzufügen, um ihm eine zusätzliche geschmackliche Note zu verleihen.
  • Experimentiere mit verschiedenen Käsesorten, um den Geschmack des Kartoffelauflauf mit Zucchini zu variieren, probiere beispielsweise Parmesan oder Bergkäse oder füge Schinken oder Speck für mehr Würze hinzu.
  • Für eine griechische Variante kannst du Hackfleisch, Aubergine und Schafskäse hinzufügen.
  • Für ein besonders schönes Ergebnis, stelle den Ofen 5 Minuten vor Ende der Backzeit auf Oberhitze-/Grillfunktion um, so wird die oberste Schicht des Gratins besonders kross

Nährwerte pro Portion (ca.)

Calories: 383kcal | Carbohydrates: 44g | Protein: 12g | Fat: 16g

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating