Skip to Content

Hähnchen Curry Rezept – original asiatisch

Hähnchen Curry Rezept

Hähnchen Curry Rezept - original asiatisch

5 from 1 vote

Na, wie wäre es heute mal mit einem der beliebtesten Gerichte aus der asiatischen Küche? Dieses Hähnchen Curry Rezept mit Kokosmilch gibt es in den verschiedensten Varianten – ob mit Fleisch, Fisch oder vegetarisch. Den Schärfegrad des Hähnchen Currys kannst du nach deinem Geschmack scharf oder eher mild gestalten.

Hähnchen Curry Rezept

Es ist sehr leicht zu kochen, da alles in nur einer Pfanne gemacht wird. Spart also zusätzlich auch noch einen großen Abwasch. Klingt doch super, oder? Kennst du schon unser gelbes Blumenkohlcurry oder unser Rezept für Hähnchengeschnetzeltes mit Reis?

Hähnchen Curry Rezept

Hähnchen Curry Rezept - original asiatisch

5 from 1 vote

Welche Zutaten benötigt man für das Hähnchencurry Rezept?

Für dieses einfache Curry benötigst du nur eine Handvoll Zutaten und zwar die Folgenden:

  • Hähnchenbrust – Klassisch wird die Curry-Hähnchen-Pfanne mit Hähnchen gemacht, wie der Name schon sagt. Zum Curry passt aber auch eine andere Fleischsorte, Fisch oder Tofu.
  • Gemüse – Für dieses Hähnchen Curry Rezept mit Kokosmilch verwende ich meistens Paprika. Du kannst aber auch Karotten, Zuckerschoten oder Sprossen verwenden.
  • Knoblauch und Zwiebeln – In der asiatischen Küche sind Knoblauch und Zwiebeln ein Muss, da sie jedem Gericht eine besonders leckere Note verleihen.
  • Kokosmilch – Die Kokosmilch macht die Sauce für das Hähnchen Curry einfach nur lecker cremig. Als Alternative könntest du Sahne verwenden, dann wird die Sauce aber sehr reichhaltig.
  • Currypaste – Eine Currypaste ist ganz typisch für Asien. Sie vereint viele tolle Gewürze, die dem Chicken Curry den typischen Geschmack verleihen. Alternativ kannst du auch Currypulver verwenden.

Hähnchen Curry Rezept

Wie mache ich das Hähnchen Curry?

Dieses Hähnchen Curry Rezept zu kochen ist wirklich einfach, da alles in nur einer Pfanne gemacht wird. Zuerst wird das Fleisch angebraten und gewürzt. Anschließend das Gemüse deiner Wahl und die Currypaste anbraten.

Zum Schluss wird alles mit der Kokosmilch abgelöscht und gewürzt. Nun kann das Hähnchen Curry eine Weile vor sich hin köcheln, bevor du den Spinat dazu gibst und es mit Reis oder Naan Brot anrichtest.

Kann ich das Hähnchen Curry abwandeln?

Aber natürlich! Zum Curry passen eigentlich alle Fleischsorten, Fisch und Meeresfrüchte. Veganer können anstelle des Fleischs einfach Tofu knusprig anbraten.

Auch das Gemüse kann in jedem Hähnchen Curry Rezept variieren. Ob Paprika, Karotten, Sprossen, Zucchini, Aubergine oder jedes andere Gemüse. Auch Pilze passen hervorragend zum Hähnchen Curry.

Was passt zum Hähnchen Curry?

Bei uns gibt es zur Curry-Hähnchen-Pfanne immer Reis und Naan Brot. Mit dem Brot kannst du nämlich den leckeren Rest Sauce aus dem Teller aufnehmen. Einfach himmlisch!

Weitere Hähnchen Rezepte findest du auf unserem Blog. Schau gerne mal vorbei und lass dich inspirieren:

Lass uns in den Kommentaren gerne Feedback da und speichere dir das Rezept auf Pinterest!

Viel Freude beim Zubereiten und Genießen.

Hähnchen Curry Rezept

Hähnchen Curry Rezept - original asiatisch

Dieses Hähnchen Curry Rezept ist wirklich einfach zu kochen und für Anfänger wie auch Profis geeignet. Wandel dein Curry so ab, wie du es gerne magst: ob nur mit Gemüse, Tofu, Chicken oder einer anderen Fleischsorte, du bestimmst nach deinem Geschmack. Guten Appetit!
5 from 1 vote
Drucken merken
Gericht: Hauptspeise
Land: Deutsch
Vorbereitung: 5 Minuten
Zubereitung: 15 Minuten
Zeit Gesamt: 20 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 370kcal

Zutaten

  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Tomaten
  • 1 rote Paprika
  • 2 EL Sesam- oder Erdnussöl
  • 1-2 EL gelbe Currypaste
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 250 g Blattspinat
  • Salz, Pfeffer, Paprika
  • Koriander oder Petersilie zum Garnieren

Anleitungen

  • Schritt: Zutaten vorbereiten
    Das Hühnchen waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Tomaten waschen, vom Strunk befreien und in Würfel schneiden. Die Paprika ebenfalls waschen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Den Blattspinat waschen und trocken schleudern.
  • Schritt: Curry herstellen
    Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Zuerst das Fleisch für einige Minuten rundherum anbraten, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und anschließend herausnehmen. Nun Zwiebel, Knoblauch und Paprika anbraten. Die Currypaste dazugeben und untermengen. Mit der Kokosmilch ablöschen. Nun ordentlich würzen und das Fleisch hinzugeben. Bei kleiner Temperatur 5-10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss den Blattspinat unterrühren, bis er zerfallen ist.
  • Schritt: Servieren
    Das Hähnchen Curry mit Reis oder Naan Brot anrichten und mit gehacktem Koriander oder Petersilie bestreuen.

Notizen und Tipps

  • Typischerweise isst man zum Hähnchen Curry Reis. Du kannst aber auch Naan Brot dazu reichen.
  • Anstatt der Currypaste kannst du auch Currypulver verwenden. Das schmeckt allerdings nicht so intensiv.
  • Wenn du es schärfer magst, kannst du auch rote oder grüne Currypaste verwenden.
Wie lange ist das Hähnchen Curry haltbar?
Ob als Meal Prep oder einfach etwas zu viel gekocht - das Hähnchen Curry hält sich abgedeckt und gut gekühlt problemlos 3-4 Tage. Manche schwören sogar auf wieder erwärmtes Curry, da es intensiver schmecken soll.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Calories: 370kcal | Carbohydrates: 7g | Protein: 32g | Fat: 24g

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating