Skip to Content

Indisches Butter Chicken Rezept

Indisches Butter Chicken Rezept

Indisches Butter Chicken Rezept

5 from 2 votes

Butter Chicken ist wohl eines der bekanntesten Gerichte der indischen Küche. Dieses Butter Chicken Rezept ist so easy zu kochen, dass du für leckeres Butter Chicken nicht mehr ins Restaurant musst.

Indisches Butter Chicken Rezept

Leckeres Huhn in einer cremigen Sauce – Dieses Butter Chicken ist definitiv das köstlichste, das ich je gegessen habe.

Und das Beste daran ist, dass du es ganz einfach zu Hause mit nur wenigen Zutaten nachkochen kannst. Unser Paprika-Sahne-Hähnchen und diese einfache Hähnchenmarinade werden dir bestimmt auch gefallen.

Indisches Butter Chicken Rezept

Indisches Butter Chicken Rezept

5 from 2 votes

Welche Zutaten benötigt man für das Butter Chicken?

Für dieses Butter Chicken Rezept benötigst du nicht viele Zutaten. Vielleicht hast du ja sogar schon alles auf Vorrat:

  • Hähnchenbrust – Das Butter Chicken Rezept Original wird mit Hühnerbrust zubereitet. Es wird schön saftig und weich durch die Marinade.
  • Joghurt – Das Fleisch für das Original Butter Chicken wird am Vorabend oder wenigstens eine Stunde vorher in einer Marinade aus Joghurt und indischen Gewürzen mariniert.
  • Passierte Tomaten – Für das Butter Chicken verwendet man passierte Tomaten. Sie verleihen der Sauce ihre nötige Konsistenz.
  • Sahne – Die Sahne rundet den Geschmack des indischen Butter Chickens ab.
  • Gewürze – Die Gewürze sind im Butter Chicken Rezept das A und O. Garam Masala, Honig und Koriander verleihen dem Butter Chicken seinen klassischen Geschmack.
  • Ingwer und Knoblauch – Ingwer und Knoblauch sind aus dem Butter Chicken Rezept nicht wegzudenken. Der Ingwer verleiht der Sauce eine schöne Schärfe, die an einen Kurzurlaub in Fernost erinnert.

Indisches Butter Chicken Rezept

Wie macht man Butter Chicken?

Du kannst dieses Butter Chicken Rezept entweder in der Pfanne oder im Backofen zubereiten.

Zuerst wird das Fleisch in mundgerechte Stücke geteilt und in einer Marinade aus Joghurt, Gewürzen, Knoblauch und Ingwer möglichst lange mariniert. Hier gilt: je länger, desto intensiver. Anschließend wird es im Backofen oder in einer Pfanne gegart.

Die Sauce dazu besteht aus passierten Tomaten, Sahne, Knoblauch, Ingwer, Tomaten und vielen Gewürzen und muss eine Weile köcheln, um ihren außerordentlichen Geschmack zu entfalten.

Zum Schluss gibt man das Fleisch dazu und serviert es mit Reis, Naan Brot und klassisch mit frisch gehacktem Koriander.

Wie lange muss ich das Chicken marinieren?

Das Hähnchen für dieses Butter Chicken Original Rezept sollte mindestens eine Stunde marinieren, besser über Nacht abgedeckt im Kühlschrank. So kann die Marinade besser ins Fleisch eindringen und verleiht ihm einen intensiven Geschmack.

Indisches Butter Chicken Rezept

Wie lange ist das Butter Chicken haltbar?

Sollte mal etwas vom Butter Chicken übrig bleiben, kannst du es abgedeckt im Kühlschrank für 3-4 Tage aufbewahren. Aufgewärmt schmeckt das indische Butter Chicken übrigens gleich nochmal so gut.

Hähnchen ist dein Ding? Dann musst du unbedingt Hähnchengeschnetzeltes mit Reis , saftige Chicken Wraps , mediterraner Auflauf mit Hähnchen oder Salat mit gebratener Hähnchenbrust probieren.

Lass uns in den Kommentaren gerne Feedback da und speichere dir das Rezept auf Pinterest!

Viel Freude beim Zubereiten und Genießen.

Indisches Butter Chicken Rezept

Indisches Butter Chicken Rezept

Lust auf eine kulinarische Weltreise? Dann solltest du dieses originale Butter Chicken Rezept unbedingt ausprobieren. Variiere mit der Schärfe, solltest du es gerne scharf oder mild mögen und serviere das indische Butter Chicken mit Naan Brot, Reis und Joghurt.
5 from 2 votes
Drucken merken
Gericht: Fleisch, Hauptgerichte
Land: Deutsch, Indian
Vorbereitung: 30 Minuten
Zubereitung: 1 Stunde 30 Minuten
Zeit Gesamt: 2 Stunden
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 605kcal

Equipment

  • Raspel

Zutaten

  • 500 g Hähnchenbrust

Für die Marinade:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer (daumengroß)
  • 150 g Joghurt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Garam Masala
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Cayennepfeffer oder Chili

Für die Sauce:

  • Butter zum Braten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stück Ingwer (daumengroß)
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Cayennepfeffer oder Chili
  • 500 g passierte Tomaten
  • 1 EL Honig
  • 150 ml Sahne
  • Koriander oder Petersilie zum Garnieren

Anleitungen

  • Schritt: Das Hühnchen marinieren
    Das Hähnchen abwaschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. In eine Schüssel geben. Die Knoblauchzehe und den Ingwer schälen und reiben bzw. fein hacken. Zusammen mit den restlichen Zutaten für die Marinade zum Hühnchen geben, ordentlich vermengen und mindestens eine Stunde ziehen lassen. Besser über Nacht.
  • Schritt: Das Hühnchen garen
    Das Hühnchen samt Marinade in einer beschichteten Pfanne anbraten oder im Backofen bei 180° C in einer Auflaufform ca. 20 Minuten garen.
  • Schritt: Die Sauce zubereiten
    In der Zwischenzeit den Knoblauch, die Zwiebel und den Ingwer schälen und fein hacken. Das Fett in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch, Zwiebeln und Ingwer anbraten. Nun die Gewürze dazugeben und unterrühren. Mit den passierten Tomaten ablöschen. Honig und Sahne einrühren und bei mittlerer Temperatur 15 Minuten köcheln lassen. Das Hühnchen ohne die restliche Marinade dazugeben und mit der Sauce vermengen.
  • Schritt: Servieren
    Anrichten und mit gehacktem Koriander oder Petersilie bestreuen. Dazu Reis oder Naan Brot servieren.

Notizen und Tipps

  • Du kannst selbst entscheiden, ob du das Hühnchen anbraten möchtest oder es im Backofen garst. Wenn du eine große Portion zubereitest, dann macht es nicht so viel Arbeit, es im Backofen zu garen.
  • Dazu passt Reis oder Naan Brot.
  • Wenn du es gerne scharf magst, kannst du auch ein paar gehackte Chilischoten in die Sauce geben.
  • Das Butter Chicken hält sich abgedeckt im Kühlschrank 3-4 Tage.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Calories: 605kcal | Carbohydrates: 59.2g | Protein: 22.3g | Fat: 29.8g

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating